Neues über Schokolade
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Pralinenherstellung für Anfänger
  Christian Lohse/Chili-Schokoladensorbet
  Rezepte Lea Linster
 
  Rezepte zum Film Chocolat
  Rezepte aus Ard-Buffet
  Schokoladenlinks
  Vermischtes
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Pralinen für Genießer (Pralinen selbermachen)
  Bloxbox.net
  Chocolats-de-luxe.de
  Bedello-Pralinenrezepte
  Antiagingpraline
  Valrhona
  Kulinarische Notizen für Genießer
  Domori Homepage mit Onlineshop
  Hacienda Schokolade online kaufen
  Theobroma-Cacao -alles über Schokolade
  Mehr Schokolade
  Meine Homepage




http://myblog.de/fritziepfoten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In der guten alten Zeit

Eisige Schokolade
In der guten alten Zeit wurde von der Oma zu Weihnachten selbst gemachte Schokolade serviert. Zwar fehlt zum Originalrezept noch der Schnee zum Abkühlen der Eisschokolade, heutzutage kann man dies aber auch im Kühlschrank machen.

Zutaten: 130 g Kokosfett, 30 g Kakaopulver, 170 g fein gesiebter Staubzucker, 20 g Vanillezucker, 1 cl Rum 80 %.

Zubereitung: Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen. Nach und nach alle anderen Zutaten untermengen und zu einer glatten Masse verrühren (die Masse darf nicht kochen). Die flüssige Schokolade in kleine Silberstaniolförmchen gießen und kaltstellen. Erst bei Bedarf servieren, denn die Schokolade wird bei Raumtemperatur weich und schmeckt dann nicht mehr ganz so eisig. In die flüssige Masse können noch 20 g Mais- oder Weizenstärke eingerührt werden.

Buchtipp: Weihnachtsbäckerei aus Österreich, Pichler Verlag; 240 Seiten, 19,90 Euro.
10.12.06 09:20


Werbung


In der guten alten Zeit

Eisige Schokolade
In der guten alten Zeit wurde von der Oma zu Weihnachten selbst gemachte Schokolade serviert. Zwar fehlt zum Originalrezept noch der Schnee zum Abkühlen der Eisschokolade, heutzutage kann man dies aber auch im Kühlschrank machen.

Zutaten: 130 g Kokosfett, 30 g Kakaopulver, 170 g fein gesiebter Staubzucker, 20 g Vanillezucker, 1 cl Rum 80 %.

Zubereitung: Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen. Nach und nach alle anderen Zutaten untermengen und zu einer glatten Masse verrühren (die Masse darf nicht kochen). Die flüssige Schokolade in kleine Silberstaniolförmchen gießen und kaltstellen. Erst bei Bedarf servieren, denn die Schokolade wird bei Raumtemperatur weich und schmeckt dann nicht mehr ganz so eisig. In die flüssige Masse können noch 20 g Mais- oder Weizenstärke eingerührt werden.

Buchtipp: Weihnachtsbäckerei aus Österreich, Pichler Verlag; 240 Seiten, 19,90 Euro.
10.12.06 09:21


Schokolade auf dem Weihnachtsmarkt



Interessante Sorten Schokolade auf dem Weihnachtsmarkt Colmar/Elsaß
Vorne :Weisse Schokolade mit Pistazien
Rechts oben: Weisse Schokolade mit Cranberries
ausserdem verschiedene Sorten Milchschokolde mit Nüssen , Sesam und
Mandeln
10.12.06 09:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung